Tantra Massage im Escort Service

Home | Rhein Escort | Erotik Vorlieben | Tantra Massage im Escort Service

Erweiterung der Sinne mit Tantra

Tantra Massage beim Escort Service

Was ist eine Tantra Massage?

Oftmals wird der Begriff „Tantra Massage“ im falschen Zusammenhang genutzt. Die einen sehen diese Art der Massage als rein medizinisch an, anderen verbinden sie mit Sex und Erotik. Beides ist nicht ganz richtig. André Van Lysebeth hat Yoga in der westlichen Welt populär gemacht. Er hat Bücher darüber verfasst und auch über das Tantra. Er sagt: „Fügt man der Wurzel “tan” (erweitern) das Suffix “tra” hinzu (Bewusstsein), dann erhält man “Tantra”, im wörtlichen Sinn also die Erweiterung des Bewusstseins.”

Der Ursprung des Tantra

Tantra ist eine rund 5 000 Jahre alte indische Philosophie, in der die erotische Energie als Lebensprinzip verehrt wird. Die Tantra Massage ist nur ein Teil der Lehre und eine Form der rituellen Berührungskunst. Sie hat also nichts mit Prostitution zu tun. Bei dieser Form der Massage wird der ganze Körper, auch der Intimbereich, ohne jegliche sexuellen Absichten berührt. Die Tantra Massage ehrt den menschlichen Körper und den Menschen in seiner Gesamtheit. Als Kunst der Berührung ermöglicht sie eine Erweiterung unserer Sinnlichkeit und unserer Empfindungen.

Ablauf der klassischen Tantra Massagen im Escort Service

Am Anfang der Tantra Massage steht das ausführliche Gespräch zwischen Ihnen und dem Escort Service. Nur Escorts, die diese Massagetechnik auch wirklich beherrschen, bieten Ihre Künste über unsere Agentur an. Danach duschen Sie sich und ziehen einen Kimono oder Bademantel an. Jetzt beginnt auch schon die eigentliche Massage. Bevor es aber richtig losgeht, zieht Ihre Masseurin Ihnen den Bademantel aus und streift auch ihre Kleidung ab. Dieses Ritual dient dazu, den Alltag abzulegen, um sich richtig frei und entspannt zu fühlen. Eine wichtige Regel besagt, dass nur der oder die Massierende den anderen Körper berührt.

Begonnen wird die Tantra Massage an den weniger intimen Körperteilen. Die meisten Masseurinnen beginnen mit den Händen und Füßen. Nur sehr langsam wird der Grad der Intimität erhöht. Lassen Sie es einfach geschehen und genießen Sie. Ihr Escort weiß sehr genau, wann es an der Zeit ist, auch die intimsten Stellen zu massieren. Wichtig ist auch: Planen Sie genügend Zeit mit ein. Eine Tantra Massage dauert gerne auch mal zwei Stunden.

Frau und Mann – Yoni und Lingam

Die Begriffe “Yoni” und „Lingam“ stammen aus dem indischen Sanskrit und bezeichnen den ganzen Genitalbereich von Frau (Yoni) und Mann (Lingam).

Yoni Massage für die Frau

Yoni, der Genitalbereich der Frau, bedeutet übersetzt „duftende Rose“ oder auch „Lotusblüte“. Gehen Sie hier ganz auf die persönlichen Vorlieben und Wünsche des Escorts ein. Sie hat Ihnen ja zu Beginn Ihres Dates bereits alle Ihre Vorlieben mitgeteilt. In der Tantra-Lehre ist die Yoni ein entspannter Muskel, der viel Lust bereiten kann. Der aber natürlich auch verspannen kann. Massieren und erforschen Sie also behutsam und lustvoll auch Klitoris, Schamlippen, Vagina und G-Punkt. Unter Ihren Händen kann Ihr Escort jetzt tief in Ihre Lust eintauchen und sich Ihnen ganz hingeben und genießen.

Lingam-Massage für den Mann

Auch bei Ihnen wird jetzt der ganze Körper massiert, berührt und verwöhnt. Ziel der Massage ist allerdings nicht Sie zum Orgasmus zu bringen, sondern Sie ganz entspannt genießen zu lassen, wie die Energie durch Ihr Becken fliesst. So werden starke Wellen an Erregung und Energie aufgebaut. Ziel ist es, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen, in der Sie sich ganz fallen lassen und im Idealfall vollkommene Ekstase erreichen. Ihr Escort wird jetzt ganz geschickt versuchen die Ejakulation solange wie möglich hinauszuzögern und Ihre Lust ins Unermessliche zu steigern. Nicht selten kommt es beim erlösenden Orgasmus dann zu regelrechten Explosionen. Sind Sie jetzt neugierig geworden? Gerne arrangieren wir Ihnen eine Tantra Massage von den Escorts in Düsseldorf, Köln, Frankfurt oder Hamburg. Aber auch in jeder anderen Stadt in Deutschland.