La Traviata in Köln – bis 3. Dezember 2017

Eine kranke, verzweifelte Liebende: La Traviata

La Traviata in KölnDie Handlung der Oper La Traviata dreht sich um Violetta Valery, eine attraktive und beliebte Frau im lebhaften Paris der 1830iger Jahre. Die Oper beginnt mit einem der aufwändigen Feste von Violetta. Neuling Alfred Germont wird von der Gastgeberin aufgefordert, einen Trinkspruch zu geben. Er singt ein Loblied auf die Liebe, kann Violetta damit aber zunächst nicht sonderlich beeindrucken. Sie empfindet ihr größtes Glück im Genuss und anderen einfachen Freuden des Lebens. Eine Escort Köln Dame als Begleitung?

Die Gesellschaft geht, kurz darauf hat Violetta einen Schwächeanfall. Alfred ist besorgt und erklärt ihr spontan seine Liebe. Violetta ist gerührt und sehnt sich nach einer besseren Welt mit Alfred, fern von der oberflächlichen Pariser Gesellschaft. Er fragt, wann er wiederkommen dürfe und Violetta schenkt ihm daraufhin ihre Lieblingsblume, eine Kamelie. Wenn diese verwelkt sei, solle Alfred wiederkommen. Er geht und Violetta versucht allein, ihre widersprüchlichen Empfindungen zu verstehen. Sie fragt sich, ob sie ihr Pariser Leben verlassen kann, um mit Alfred in eine bessere Welt zu gehen.

La Traviata, Köln, Staatenhaus am Rheinpark, 27.10. – 3.12.2017